Thailand ist ja ein Paradies für Eltern mit Kleinkindern! Der Strand ist weiß, das Meer warm und die Menschen freundlich. Aber warum braucht man für eine solche Reise auch noch einen Reiseführer für Kinder? Reicht der klassische „erwachsene“ nicht aus?

Natürlich nicht! 5 Gründe, warum nicht:

Grund 1: Kinder interessiert der Horizont nicht die Bohne!

Als ich mit meinen Kids im Kindergartenalter in Thailand war, fand ich besonders dann Entspannung, wenn ich den weiten Horizont betrachten konnte. Wegträumen, vielleicht ein Schiff aufblitzen sehen, ach und erst der Sonnenuntergang… meine Kinder hat das nicht die Bohne interessiert. Nein, was Kids im Akter von 3, 4 Jahren interessiert findet vorzugsweise direkt vor ihren winzigen Zehenspitzen statt. Oder darunter. Sand, Muscheln, Einsiedlerkrebse – das sind die Dinge, die sie spannend finden. Und die Fragen, die diese Dinge aufwerfen, beantwortet Thailand for kids!

Thailand for kids - Strand

Grund 2: Überall frische Früchte – aber weißt du, wie ein Mango-Igel geht?

Viele Eltern kennen das: Der Nachwuchs ist mäkelig, was das Essen angeht. Je exotischer die Küche des Reiselandes, desto schwieriger ist vorauszuahnen, was die Kinder essen werden. Nur Reis? Wie schön, wenn es an jeder Ecke frische Früchte gibt, die zumindest den Vitaminhaushalt in Ordnung halten. Um die leckeren Mangos kindgerecht darreichen zu können, erklären wir in Thailand for kids, wie ihr einen Mango-Igel macht. Schmeckt dann nicht nur, sondern sieht auch noch super aus!

Grund 3: Relaxen in der Hängematte

Wäre es nicht schön, ab und an mal nicht hinter den Kindern herzulaufen, sie zum Meer zu begleiten und ihre neue Sandburg zu bewundern sondern einfach mal in der Hängematte zu faulenzen? Was machen die Kinder derweil? Malen in Thailand for kids! Das Buch ist nämlich nicht nur ein toller Wissensschatz, sondern darf auch nach Herzenslust vollgemalt werden. Dazu gibt es eigene Seiten, denn die Erfahrung hat gezeigt: Kinder wollen ihre Erlebnisse zu Papier bringen! Sie wollen die Palmen mit den Kokosnüssen daran nicht nur am Strand bestaunen, sondern zuhause in der Unterkunft auch aufmalen, um sie noch einmal ganz besonders zu würdigen. Heraus kommt ein Erinnerungsstück an die gemeinsame Reise, das noch lange nachwirkt.

Grund 4: Darf’s etwas mehr sein als Sonne und Strand?

Zwar richtet sich unser Thailand-Reiseführer an die ganz kleinen Reisenden zwischen 3 und 7 Jahren, aber auch Minis stellen viele Fragen und interessieren sich für ihre Umwelt. In Thailand for kids erfahren sie daher auch, woher das Gummi für die Schlümpfe kommt, wie man sich begrüßt und warum die Menschen Geisterhäuschen aufstellen. Oder hättet ihr’s gewusst?

Grund 5: Staunen und wundern

Das ist ja ohnehin unsere Philosophie: In fremden Welten gibt es vieles, was wir nicht kennen, was uns vielleicht wunderlich oder eigenartig erscheint. Manche Verhaltensweisen anderer Völker wollen uns so gar nicht einleuchten und leicht kommt uns der Gedanke: Also wenn man das soo machen würde, dann wäre es doch viel einfacher… Kinder sind da oft ein wenig pragmatischer. Sie nehmen hin, wie es ist und wundern sich vielleicht ein wenig. Dieses Staunen und Wundern versuchen wir mit unseren Büchern zu erhalten und bestenfalls auch noch ein wenig anzustacheln. Schau, die Welt ist bunt und vielfältig, lern sie kennen! Dabei hilft dir Thailand for kids!

Thailand for kids

14,95

Thailand for kids – Reiseführer für Kinder

64 Seiten Naturpapier, broschiert. Format 21 x 21

Empfohlenes Alter 3 – 7 Jahre

ISBN: 978-3-946323-05-1