Hey kids…

Halo (gesprochen: hah loh) so begrüßt man sich auf Bali. Bali ist bekannt als Insel der Götter und der tausend Tempel, für Kunst und wunderschöne Landschaften. Die Bewohner der Insel spielen Gangsa, essen Gado gado und tragen Sarongs. Du verstehst gerade nur Bahnhof? Das wollen wir ändern. Wir erzählen dir ein bisschen von Bali und den Balinesen.

Wie immer gibt es in jedem Abschnitt ein kleines Quiz. Die erste Frage kannst du mithilfe des Textes beantworten, für die 2. und 3. musst du ein bisschen nachdenken oder im Internet recherchieren.

Von der Insel der Götter spricht man, weil die Balinesen sehr gläubig sind. Sie glauben gleich an mehrere Götter. So zum Beispiel auch an Götter der Natur. Dabei handelt es sich um Geister bestimmter Lebewesen, zum Beispiel von Tieren oder Verwandten. Die Zahl der Götter und Dämonen, so nennt man böse Geister, sind unendlich. Damit diese den Menschen auf Bali immer gut gestimmt sind, gibt es im Leben der Balinesen viele Rituale, Feste und Opfergaben.

Viel Spaß!

Gangsa

Die Balinesen überliefern ihre Geschichte in Form von Theater, Musik und Tanz. Bei der Musik handelt es sich um eine spezielle Musik, die Gamelan-Musik. Und diese fordert neben uns bekannten Blas-und Schlaginstrumenten auch ein ganz besonderes, Gangsa heißt es. Es ist ein großes Metallophon. Der Musiker schlägt mit einer Art Hammer aus Holz darauf und es entsteht ein blecherner Ton. Die Gangsa sind wunderschön verziert und meistens rot und gold angemalt.

  • Frage 1:

    Was für ein Instrument ist das Gangsa?

  • Frage 2:

    Zu welchen Anlässen erklingt Gamelan-Musik?

  • Frage 3:

    Mit welchem Instrument aus deinem Musikunterricht hat das Gangsa Ähnlichkeit?

Gado gado

Und jetzt kümmern wir uns einmal um das wirklich Wichtige im Leben. Das Essen.

Das Gericht mit diesem lustigen Namen Gado gado ist ein typisch indonesischer Salat. Wenn man seinen Namen ins Deutsche übersetzt, heißt es soetwas wie „Misch-Masch“. Und um einen Misch-Masch, also einen Mix aus den verschiedenen, gedünsteten Gemüsesorten, gekochten Eiern und Kartoffeln und gebratenem Tofu handelt es sich auch. Die Balinesen nehmen einfach das, was ihnen gerade zur Verfügung steht.

  • Frage 1:

    Wie heißt Gado Gado auf Deutsch?

  • Frage 2:

    Mit was wird der Gemüsesalat normalerweise serviert?

  • Frage 3:

    Welches Gemüse würdest du in deinen Gado-Gado werfen?

Und dann gibt es da noch die Sarongs

Dabei handelt es sich um hübsche Wickelröcke, die die Balinesen nicht nur zu Festen tragen. Ich spreche bewusst von den Balinesen, weil die Sarongs sowohl von Frauen als auch von Männern getragen werden.  Sarong ist malaiisch und bedeutet übersetzt so viel wie „Schutzhülle“. Dieses Kleidungsstück besteht aus einer einzigen Stoffbahn, es gibt die Sarongs in den verschiedensten Farben und Mustern.

Auf dem Bild siehst du übrigens, wie man einen Sarong bindet.

  • Frage 1:

    Wer kleidet sich mit dem Sarong?

  • Frage 2:

    An welchem Ort brauchst du als Tourist zwingend auch einen solchen Wickelrock?

  • Frage 3:

    Welche Länge muss der Sarong bei Frauen, welche Länge bei Männern haben?

Haben dir die Geschichten über Bali gefallen? Du kannst Bali noch besser kennenlernen. In „Bali for kids“ erzählt dir Birgitta Kuhn weitere spannende Geschichten über das Land und seine Geschichte, was man dort gern isst und wie man ein gutes Lagerfeuer entzündet – und eine richtige Goldgräbergeschichte! Charis Bartsch hat dazu die lustigen Illustrationen gezeichnet – ein paar kennst du ja jetzt schon.

Und während du wartest haben wir ein tolles Ausmalbild für dich, das du dir hier herunterladen kannst. Klick einfach auf das schwarz-weiß-Bild. Viel Spaß damit!

Ach ja: Und hier findest du die Antworten auf die Quizfragen!

Für die Eltern: Natürlich haben wir unsere Kinderreiseführer in erster Linie als Begleiter für die Reise geschrieben. Aber die Zeiten ändern sich: Aktuell mussten viele Reisen storniert werden und wir, die Eltern, trauern ihnen hinterher. Unsere Reiseführer bringen ein wenig Fernweh ins Haus und zeigen Kindern auch zu Hause, wie schön die Ferne sein kann. Auch ohne vor Ort zu sein, macht es Spaß, sich in die bunt illustrierten Reiseführer zu vertiefen und etwas Neues über Land und Leute zu lernen.

Wenn Ihr Verlage und Buchhandel unterstützen wollt könnt ihr entweder direkt in unserem Shop bestellen oder auf der Website eurer Lieblingsbuchhandlung. Amazon liefert im Moment verzögert. Ihr erhaltet das Buch also vermutlich schneller über alternative Wege.

Bleibt gesund,

euer World for kids Team