Unsere Serie: Geschichten zum Vorlesen – der Check

Geschichten zum Vorlesen – das suchen wir ja ständig für unsere Kids. Aber nicht jedes Buch funktioniert. Wir verraten Euch, ob unsere Bücher zum Vorlesen geeignet sind.

Welche Kriterien haben wir angelegt?

  • Verständlichkeit der Sprache: Ab welchem Alter ist das Buch zum Vorlesen geeignet?
  • Länge der Kapitel: Wie viele Kapitel gehen pro Abend?
  • Cliffhanger-Dichte: Muss ich mit „Biiiiittteee, weiterlesen!!“ rechnen?
  • Relevanz der Illustrationen: Versteht man die Story nur mit Illustrationen oder auch ohne?
  • Spaß für den Vorlesenden: Ist ja auch wichtig…

Verständlichkeit der Sprache: Ab welchem Alter ist das Buch zum Vorlesen geeignet?

Das Buch kann man auf jeden Fall auch schon Kindern kurz vor Schuleintritt vorlesen. Da die Nussbaum-Geschwister 6, 8 und 12 Jahre alt sind, haben alle Altersstufen Identifikationsmöglichkeiten. Die Sprache ist auch für jüngere Kinder verständlich ohne ihren bildschaffenden Zauber zu verlieren.

Länge der Kapitel: Wie viele Kapitel gehen pro Abend?

Die Kapitel sind recht unterschiedlich. Ein durchschnittliches Kapitel reicht für einen Abend, manche sind jedoch etwas länger geraten. Dann muss man durchhalten – oder auf den nächsten Abend vertrösten.

Cliffhanger-Dichte: Muss ich mit „Biiiiittteee, weiterlesen!!“ rechnen?

Siehe oben: Besonders bei den etwas längeren Kapiteln ist hier echte Bettelgefahr angesagt. Aber soll das nicht auch so sein?

Relevanz der Illustrationen: Versteht man die Story nur mit Illustrationen oder auch ohne?

Die Geschichte wird von den Illustrationen wunderbar untermalt, aber sie ist auch ohne die Bilder verständlich. Allerdings erschafft Marén Gröschel mit ihren wunderbaren Illustrationen die Welt der Nussbaums perfekt – und lässt die ZuhörerInnen sicher noch besser träumen.

Spaß für den Vorlesenden: Ist ja auch wichtig…

Auch hier kann ich nur sagen: Selbst beim letzten Mal Lektorat-Lesen habe ich immer wieder gekichert… Ihr werdet es auch, ganz sicher!