Italien mit Kindern

Italien mit Kindern

Italien mit Kindern

Italien und Kinder ist immer ein Match. Denn welches Kind mag keine Pizza, keinen Strand und kein Eis? Eben. Und das gibt es hier in mannigfaltiger Ausführung. Egal, ob ihr den kurzen Weg nach Tirol wählt und mit Kindern im Gardasee schwimmt oder ob ihr die traumhafte Route von Genua nach Sanremo entlangbraust, in der Toskana Halt macht oder weiter gen Süden fahrt. Italien Urlaub ist Urlaub zum Genießen- für Eltern wie Kinder gleichermaßen.

Kinder haben viele Fragen zu Italien

Wir haben festgestellt, dass Italien mit Kindern sich nicht nur auf Strand und Eis beschränkt. Kids interessieren sich auch schon früh für Land und Leute. Warum sieht es hier anders aus als zuhause? Warum darf ich hier so lange aufbleiben und daheim nicht? Mama, schaffst du es wirklich, so viele Gänge zu essen? Kinder wundern sich zuerst einmal über das Neue und Unbekannte und haben dann tausend Fragen. In unserem Reiseführer „Italien for kids“ werden diese Fragen und noch viele andere spannende Fakten zum Reiseland Italien kindgerecht beantwortet.

Kinder probieren gern neue Dinge aus und erkunden als kleine Abenteurer ihre Umgebung im Urlaubsland Italien. Dass es hier in den kleinen Ortschaften eine Mittagsruhe gibt, in der viele Lädchen geschlossen haben, dass die Häuser hier sehr alt sein können und es scheinbar überall Katzen gibt, die man streicheln kann, finden Kinder sehr schnell heraus. Tja, und dann ist die schöne Zeit fast schon wieder vorbei.

Italien mit Kindern

Beliebte Regionen für den Italien Urlaub mit Kindern

Noch mehr tolle Tipps für einen wunderbaren Urlaub in Italien mit Kindern findet ihr weiter unten in unseren Blogbeiträgen. Ich habe ein paar Lieblingsregionen – und auch gleich ein paar Tipps für euch.

Italiens Seen mit Kindern erkunden

Für eine nicht gar so weite Anreise sind natürlich die Seen in Norditalien toll. Bei einer Reise an den Gardasee die Schwimmschuhe nicht vergessen, denn dann ist das Herein- und Hinausklettern auf den Steinen nicht ganz so schmerzhaft. Auf dem Weg über den San Bernardino eignet sich der Lago Maggiore wunderbar als Zwischenstopp. Wer eine lange Anreise hat, kann hier schon eine entspannte Pause einlegen und am nächsten Morgen erfrischt nach einem Bad im See weiterfahren.

Familienurlaub in Ligurien

Ligurien ist eins meiner Lieblingsziele, denn dort isst man so gut! Frisches Gemüse gepaart mit leckeren Pulpo-Gerichten sind meine Lieblingsspeisen. Aber nicht nur das Essen ist wirklich gut. Mit kleinen Kids kann man hier abwechslungsreiche Tage verbringen: Am Vormittag wandert es sich herrlich durch die bergigen Dörfchen und entlang glasklarer Wasserläufe durch die Natur. Nach einer ausgedehnten Mittagspause sind immer noch einige Stunden Strand möglich, bevor es abends an der Küste zum Essen geht.

Italien mit Kindern

Mit Kindern in den Süden Italiens

Zur Toskana muss ich wahrscheinlich nicht viel erzählen, malerischer geht es kaum in Italien. Also weiter nach Süden, denn im Frühjahr oder Herbst ist ein Trip nach Rom auch mit Kindern toll. Zugegeben, für eine Besichtigungstour im Vatikan sollte der Nachwuchs schon etwas älter sein, aber für kleine Kinder sind natürlich Kolosseum & Co. wahnsinnig spannend.

Venedig mit Kindern entdecken

Die Ostküste wieder hinauf und bis nach Venedig lässt es sich gut mit dem Zug reisen. Wenn Kinder dort ankommen, fühlen sie sich wie in einem Puppenhaus. Mein Tipp: Rechtzeitig eine Wohnung über Airbnb buchen. Dann könnt ihr wie die Einheimischen durch die kleinen Gassen von Venedig schlendern, zahlreiche Brücken überqueren, euch auf dem Markusplatz mit einem Sonnenhut vor den Tauben schützen und in kleinen Cafés mit Blick auf den Kanal eine Erfrischung zu euch nehmen. Vaporetto-Pflicht! So werden Venedigs Wasserbusse genannt, eure Kinder werden die Fahrt vorbei an verspielten Häusern, Brücken und Plätzen Venedigs in guter Erinnerung behalten.

Italien mit Kindern

Italiens Geschichte für Kinder

Italiens Geschichte erzählt spannende Geschichten, die Kinder begeistern. Sie beginnt mit dem alten Rom, seinen Gladiatorenkämpfen, den Senatoren und dem riesigen Römischen Reich. Dann folgt die Zeit der Päpste, der Fürsten und der ständigen Kriege miteinander und gegeneinander um die Vorherrschaft auf dem italienischen Stiefel. Man verbündete sich, verheiratete seine Kinder möglichst vorteilhaft und schmiedete so Bündnisse, die nie lange hielten. All das übt eine große Faszination auf Kinder aus, wenn man ihnen davon in kindgerechten Erzählungen berichtet, wie ihr sie in unserem Reiseführer „Italien for kids“ findet.

Italien mit Kindern

Italien mit Kindern: Die farbenprächtige Kunst Italiens mit Kindern bestaunen

Inmitten der Spiele der damals Mächtigen schafften es die großen Künstler und einige Künstlerinnen der Renaissance, ihre unvergesslichen Werke zu schaffen. Michelangelo, Leonardo da Vinci und Raffael sind nur drei der wichtigen Großen, die wir heute noch bestaunen können. Auch Kinder erliegen der Schönheit ihrer Bilder, auch wenn sie vielleicht nicht so lange davorstehen mögen.

Ich schleppe meine Kids immer mit, wenn ich eine Kirche besuchen möchte oder mich ein Museum interessiert. Klar, dass der Besuch dann nicht so lange dauert, als wenn ich allein dort wäre. Ich habe dennoch immer wieder erlebt, dass die Kinder Spaß daran hatten. Ich bleibe dran und versuche, ihnen Geschichten aus Geschichte zu erzählen.

Italien mit Kindern

Der perfekte Reiseführer Italien für Kinder

Hier setzt auch unser Reiseführer Italien for kids an. Der liebevoll illustrierte Kinderreiseführer erzählt die Geschichte von Franz von Assisi für Kinderohren. Die Kinder erfahren neben der Geschichte von Italien auch, wie man eine köstliche Pasta selbst herstellen kann, warum das Eis in Italien immer besser schmeckt als zuhause und wie lang die längste Nudel der Welt ist.

Wie das Leben früher in Italien war, kann man sich gut vorstellen, wenn man durch kleine italienische Dörfer wandert. Unser Kinderreiseführer erzählt dazu einiges mehr. Kleine und große Reiselustige erfahren, wie Kinder hier vor mehreren hundert Jahren gelebt haben.

In jedem Reiseführer gibt es viel Platz zum Malen, Basteln und Kleben. Unsere Kinderreiseführer sind interaktive und bunte Mitmachbücher, gespickt mit echtem Kinderwissen. Kinder nutzen sie gerne, um sich auf die Reise nach Italien vorzubereiten und nehmen sie als unterhaltsamen Begleiter mit auf die Tour. Unterwegs können die Kids ihren Reiseführer mit eigenen Notizen, Skizzen und Andenken gestalten, damit er zu einem ganz persönlichen Andenken an eine unvergessliche Italien Reise wird.